Posted on

Goji Beeren und Kokoschips

Im Müsli, als Snack oder im Gebackenem

… und noch 2 tolle Gaumenfreuden, einmal die …
So endete mein letzter Beitrag über Krebskrankheit.

Ja, in meinen Döschen befinden sich des Weiteren noch Gojibeeren und Kokoschips.

Zu unserer Silberhochzeit bekamen wir eine winterharte Goji Pflanze, für unseren Garten geschenkt.

 

Gojibeeren Strauch - momentan im Garten
Gojibeeren Strauch – momentan im Garten

 

Zuerst war mir mit dieser Wunderpflanze noch nicht so bewusst, welche tollen Inhaltsstoffe in den Beeren stecken und wie gesund sie sind.

Nach nun 5 Jahren hatte ich eine genügende Ernte im letzten Jahr. Habe sie gern, als frische Beere verteilt über das Jahr gegessen. Bei den Übrigen entschied ich mich fürs Trocknen. Jeden Tag knabbere ich die Beeren und auch Plätzchen mit Gojibeeren backen, war schon erfolgreich.

 

2015-11-01Cookies-Goji

Nun hat sich bestätigt, dass diese Beeren auch die wichtigen Antioxidantien besitzen.

Käuflich erwerben kann man sie in Bioläden und nun auch bei Simmel, Edeka, Kaufland – die Produktmarke BIO Clarsen.

Auf dieser Internetseite habe ich noch ein paar gute Rezeptideen mit Gojibeeren, für Sie gefunden.

www.nu3.de/blog/goji-rezepte

 

Kokosprodukte sind ein sehr wichtiges Nahrungsmittel.

Es gibt eine reichhaltige Produktpalette in Sachen Kokos.

  • Kokosmehl
  • Kokosöl
  • Kokosflocken
  • Kokoschips
  • Kokos gepresst
  • Kokosnuß
  • Kokosmilch
  • Kokosmus
Kokos-Flakes und Kokosflocken
Kokos-Flakes und Kokosflocken

 

Kokospresskuchen aus Dörnthaler Ölmühle
Kokospresskuchen aus Dörnthaler Ölmühle

http://www.oelmuehle-doernthal.de/shop/bio-kokosfett-raspeln-kaufen-47

 

Die Kokosnuss in ihrer Naturform ist für viele Krankheiten ein guter Helfer, unter anderem auch für Krebs.
Einmal das hochwertige Eiweiß, die guten Vitamine/Mineralstoffe und wieder die gesunden Fettsäuren, müssen Sie motivieren, diese Kokosprodukte täglich in Ihren Speiseplan, mit einzubauen.

 

 

 

Posted on

Nüsse und Trockenfrüchte haben starke Antioxidantien

Eine kleine Menge Nüsse täglich verzehren

Die richtige Ernährung schützt und hilft heilen.

Die Walnuss, die Paranuss, die Cashewnuss sind reich an Omega 3 Fettsäuren, die für unsere Gesundheit äußerst wichtig sind.

Die Fettsäuren sind unter anderem wichtig für den Aufbau der Zellmembrane, also der äußeren Hülle der Zellen.

Walnüsse haben noch größere Mengen an Melatonin. Dieses Melatonin hat eine gute antioxidative Wirkung, beim Aufbau der Zelle.

So sind Antioxidantien wichtig für uns, sie schützen unsere Zellen vor freien Radikalen. Freie Radikale, der Name besagt es schon,

gehen radikal vor – also eine unkontrollierte Zellteilung ist die Folge.

Selbst möchte ich nun einer erneuten Krebs-Krankheit vorbeugen.

Ich trinke im Wechsel Säfte von Sanddorn, Aronia und Granatapfel. Hier achte ich wieder darauf, dass es Muttersäfte sind, und welche ohne Zucker. Muttersäfte sind schonend gepresst und haben keine Zusätze. Man kann sie in kleinen Mengen als Direktsaft oder mit Wasser verdünnen und als Schorle trinken.

Da habe ich für mich einen Favoriten gefunden und dieser ist auch noch aus unserer Region. Der Saft hat eine gut trinkbare Beschaffenheit.

Granatapfel⁄Aroniasaft/Antioxidantien

Jetzt ist gerade die Saison für Granatäpfel. Ein Genuss, ich esse gern die frischen knackigen Fruchtkerne von einem Granatapfel.

Weitere Früchte, wie Papaya, Birne, Apfel, Avocado, Heidelbeeren, Himbeeren, Cranberrys, Erdbeeren, Kiwis und Zitrusfrüchte haben viele dieser Antioxidantien.

Auch in Gemüsesorten findet man reichlich Antioxidantien. Essen Sie bitte einen bunten Mix an verschiedenen Kohlsorten, Möhren, Brokkoli, Tomaten …

Sogar rote Kidney Bohnen, Pinto Bohnen und schwarze Bohnen haben diese Antioxidantien.

Nun aber weiter zu den Nüssen. Eine Handvoll Nüsse einfach pur oder auch gehackt über einen leckeren Salat oder in Gebackenen, wie Plätzchen und Kuchen. Aber Sie wissen ja, bitte ohne Haushaltszucker backen (siehe Ernährungstipps)!
Die Nüsse, finde ich, haben auch einen guten Sättigungsgrad. So kann man mit diesen wertvollen Leckerbissen auch mal eine kurze „Hungerstrecke“ überbrücken.

 

Paranüsse/Antioxidantien

 

Antioxidantien in Trockenfrüchten, natürlich ohne Schwefel und Zucker

Die Trockenfrüchte haben Vitamine sowie Mineralstoffe und sind auch noch kalorienarm.

Ich finde es gut, es gibt auch manchmal Trockenfrüchte, die sind gesüßt mit Reissirup und auch komplett Ungesüßte.

So habe ich für unterwegs, einen ständigen Begleiter, eine kleine Dose mit einer gut durchgemischten Nuss-Trockenfrüchte-Füllung von:
Cranberries    (Rapunzel-Bioladen, BIO Clasen-Kaufland)
Physalis
Datteln
Feigen
Pflaumen    (FARMER’S SNACK haben keine Konservierungsstoffe)
Rosinen
Walnüsse    (vom Bauernhof)
Paranüsse    (Kaufland)
Cashewnüsse
Mandeln
Erdbeeren, natur- sind ohne Zucker vom Weihnachtsmarkt

www.trockenfrucht-shop.de

… und noch 2 tolle Gaumenfreuden, einmal die …
Ja, davon würde ich im nächsten Beitrag gerne berichten wollen.


Physalis, getrocknet/AntioxidantienGetrocknete Erdbeeren und Physalis

Physalis getrocknet/Antioxidantien

Pflaumen-getrocknet/Antioxidantien