Posted on

Das Phänomen Kurkuma mit Pfeffer

Zu Anfang gleich ein wichtiger Punkt, man fügt Kurkuma mit Pfeffer erst kurz vor Beendigung des Kochvorganges hinzu.

Kurkuma ist ein intensiv orangegelbes, lichtempfindliches Gewürz. Frisch kann die kleine Wurzel auch in Bioläden gekauft werden. Sie ähnelt dem Ingwer in der Struktur. Ist aber viel kleiner und beim Aufschneiden hat man die schöne orangenen Farbtöne. Die Wurzel würzt kräftiger und man sollte sehr vorsichtig, mit kleinen Mengen anfangen.

Wichtig!

Kurkuma wirkt beim Absterben von Krebszellen und wirkt entzündungshemmend.

 

Kurkuma mit Pfeffer

Das Kurkuma kann allein vom Körper nicht aufgenommen. Der sogenannte „Türöffner“ ist der Pfeffer. Also Kurkuma mit Pfeffer würzen.
In indischen, asiatischen und afrikanischen Gerichten wird das Gewürz Kurkuma sehr häufig angewendet. Es ist ein sehr starkes Antioxidansmittel.

 

Rezeptvorschlag
Gefüllte Zucchini mit geschnitzelten Bohnen

Gefüllte Zucchini/Kurkuma mit Pfeffer

Zutaten

Frische grüne Bohnen (geschnitzelt)
1 größere Zucchini
1 Zwiebel
1 reifen Apfel
etwas Kokosöl
Senfkörner (so viel wie in eine hohle Hand passen)
Maiskörner
Frisches Bohnenkraut
Salz und Pfeffer
Kurkuma
1 Dose Kokosnussmilch (ein Kauflandartikel)
1 Dose Tomaten in Stücken (ein EDEKA Artikel)
Parmesan, gerieben
Gouda-jung, gerieben
Butterflöckchen

 

Kokosnussmilch-Tomaten/Kurkuma mit Pfeffer

Zubereitung

Als erstes müssen die Bohnen vorbereitet werden. Waschen, Putzen und Schnippeln. Anschließend die Zwiebel klein schneiden. Den Apfel würfelig in kleinere Stücke schneiden. Dann die Zucchini waschen. In der Mitte längs halbieren und auf beiden Hälften ein wenig das Innenleben herausarbeiten. Diese herausgenommenen Stücke auch klein schneiden. Danach können Sie loslegen.

Eine beschichtete Pfanne mit etwas Kokosöl auf dem Herd erhitzen. Senfkörner, geschnittene Zwiebel, Zucchini und Apfel darin gut andünsten. Des Weiteren werden die Bohnen hinzugefügt und nochmals mit gedünstet. Die frischen Zweige des Bohnenkrauts kommen noch hinzu und dann für 25 min das Gemüse ohne Flüssigkeit auf kleiner Flamme dünsten und auch immer mal etwas umrühren.

Nach diesem Vorgang die Bohnenkraut-Zweige herausnehmen und die weichen Blätter abzupfen und wieder in die Gemüse-Pfanne zurücklegen. Jetzt fügt man nur noch die Maiskörner hinzu, sie sind ja schon genussfertig. Egal ob gefrostet oder aus der Dose.

Das Würzen erfolgt nun als Nächstes. Das Gemüse muss kräftig gewürzt werden, da ja die Zucchini geschmacksmäßig nicht so hervortritt. Also salzen, Kurkumapulver Aufstreuen und Pfeffern. Je nach Belieben Gewürze, die Sie bevorzugen unterrühren. Die Tomaten in Stücke und „nur“ das Kokosmus aus den Dosen entnehmen und an das Gemüse geben. Das Wasser oder die Milch kann dann für einen Smoothie oder ein anderes Mixgetränk verwendet werden. Verrühren und dann den Herd abschalten.

Zum Schluss habe ich die Käsesorten frisch gerieben und die beiden Sorten miteinander vermischt.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. In eine Auflaufform die beiden Zucchini-Hälften hineinlegen und erst einmal nur die ausgearrbeitete Rinne füllen. Danach eine kleine Menge Käse darüber streuen.

 

Gefüllte Zucchini/Kurkuma mit Pfeffer

Den großen Teil Gemüse daneben und nochmals auf die Zucchini verteilen. Die Zucchini schaut nicht mehr heraus, sie ist komplett mit der Masse zugedeckt.
Als oberen Abschluss wird viel geriebener Käse aufgestreut und mit ein paar Butterflöckchen verziert.

 

Gefüllte Zucchini/Kurkuma mit Pfeffer

 

 

Gefüllte Zucchini/Kurkuma mit Pfeffer

 

Jetzt beginnt der Backvorgang. Auf die mittlere Schiene im Backofen platzieren und für ca. 30 min bei 180°C mit Umluft backen.
Die Zucchini muss bissfest bleiben. Garprobe mit dem Holzstäbchen vornehmen.

Hmm…einfach köstlich!