Posted on

Linsen Bolognese auf Pasta – Geschmackvoll und gesund

Linsen als Bolognese auf Lupinen-Fusilli

Die Linsen sind wertvolle Eiweißlieferanten.

Sie sind prall gefüllt mit Saponinen, die wir für die Stimulierung unseres Immunsystems benötigen.

 

Lupinen Nudeln mit Linsenbolognese1/Linsen

 

Da ich aufgrund meiner Krebserkrankung jetzt die Produkte mit Weizen nicht mehr bevorzugt einkaufe, suche ich nach Alternativen.
Gerade im Bereich Pasta hat sich auch so einiges getan.
Ich kaufte schon Dinkelnudeln, Spaghettis aus Kamutmehl und jetzt sogar Lupinen Fusellini, die im Geschmack genauso lecker wie Weizennudeln schmecken.

 

Zutaten für 2 Personen

80 g Linsen
1 große Möhre
1/2 Zucchini
1 Stange Staudensellerie
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Kokosöl zum Anbraten
2 EL Tomatenmark
4 Tomaten
etwas Gemüsebrühe
Oregano
Petersilie
Salz
Pfeffer
Kurkuma
200 g Spaghetti
Parmesan

 

Zubereitung

Ich habe die Wurzener Linsen genommen. Sie müssen über Nacht eingeweicht werden.
Am nächsten Tag habe ich sie für 15 min in einem Topf mit Wasser weich gekocht. Die Linsen lassen sich von jeder anderen kleinen Art ersetzen.
Möhre, Zucchini, Staudensellerie waschen und putzen. Danach die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
Anschließend in einer Pfanne das Kokosöl erhitzen.
Das Gemüse darin 5 Minuten anbraten.
Tomatenmark und Gemüsebrühe hinzufügen. Mit Oregano, Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen und so lange kochen, bis die Möhren- und Staudenselleriestücke bissfest sind. Linsen dazugeben und verrühren. Nochmals aufkochen.
Petersilie hacken und unterrühren. Das Bolognese mit Gewürzen abschmecken.
Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden und am Schluss mit hinzufügen.
Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen und mit Bolognese anrichten. Parmesan darüber streuen.

Viel Spaß beim Nachkochen!